Heather Cameron

Trotz einer Vielzahl staatlicher Programme leiden in Deutschland junge Mädchen aus Migrantenfamilien immer noch am meisten unter den schwierigen sozioökonomischen Bedingungen ihres Milieus.

Heather Cameron macht mit Hilfe des Boxsports aus unsicheren Mädchen selbstbewusste Frauen. Sie gibt den Mädchen eine geschütze Umgebung, in der sie nicht nur ihre sportlichen Fähigkeiten voll entfalten können. Ihr Programm auch noch den Effekt, dass sie den Mut finden aktiv Verantwortung in Führungsrollen zu übernehmen.

Boxgirls International rekrutiert Mädchen über ein handlungsorientiertes Werbung und die Zusammenarbeit mit diversen Medien. In ihren Sportclubs bietet Heather Cameron dann spezielle Wochenend-Seminare an, in denen sie nicht nur die physischen, sondern auch die psychischen Kräfte der Mädchen stärkt und damit den Respekt vor ihnen selbst.

Heather Cameron ist in zahlreichen internationalen Netzwerken wie z.B. dem olympischen Komitee aktiv und gewann mit Boxgirls International bereits zahlreiche Preise. In Berlin gestartet, gibt es Boxgirls mittlerweile auch in Nairobi und Kapstadt.

Zur Webseite: www.boxgirls.org