Ashoka Fellows

Ashoka Fellows sind weltweit das Herzstück unseres Netzwerks. Fast 3.000 Ashoka Fellows in über 80 Ländern sind aktiv, um unsere Gesellschaft zum Positiven zu verändern und auf ihrem Weg viele Menschen zu inspirieren selbst aktiv zu werden. Denn das ist unsere Vision: Eine Gesellschaft, in der jeder Einzelne ermutigt und unterstützt wird zur Lösung gesellschaftlicher Probleme beizutragen und positiven Wandel zu gestalten: Everyone a Changemaker.

Broschüre „Wissen was wirkt“Alle Fellows haben den international einheitlichen Auswahlprozess durchlaufen (>> mehr erfahren) und erhalten Förderung durch das Fellowship-Programm (>> mehr erfahren). Der erste deutsche Fellow wurde 2005 in das Netzwerk aufgenommen. Heute wirken in Deutschland bereits 51 Fellows in ganz verschiedenen Bereichen. Sie ermöglichen Langzeitarbeitslosen Existenzgründungen, stärken die Sozialkompetenzen von Kindern, Wirken dem Höfesterben entgegen, bringen Transparenz in die Demokratie und vieles mehr.

In der Broschüre „Wirkungsprofile der Fellows im deutschen Netzwerk“ (Stand: 2015) finden Sie kurze Portraits aller Fellows, ihrer Arbeit und ihrer gesellschaftlichen Wirkung. Wir wünschen Ihnen inspirierendes Stöbern und Kennenlernen!

Organisation: Papilio

Heidrun Mayer stärkt die sozial-emotionale Kompetenz von kleinen Kindern, um sie davor zu schützen, im Jugendalter mit Sucht und Gefahr auf Lebenskrisen zu reagieren.

Organisation: VerbaVoice

Michaela Nachtrab gibt schwerhörigen und gehörlosen Menschen durch einen internetbasierten Dolmetscher- Service die Möglichkeit, aktiver am gesellschaftlichen Leben teilzuhaben.

Gülcan Nitsch mobilisiert Menschen und Organisationen aus Migrantenmilieus für Umweltschultz und Mitverantwortung für den gemeinsamen Lebensraum.

Over the last three decades, Jacob Radloff has empowered consumers, investors and industry with the information they need to act in the interest of the planet. The platforms he founded have amplified the voices of key sustainability mavens, created numerous citizen campaigns around their ideas, and kicked off the global market for comprehensive, easy-to-use corporate sustainability ratings.

Organisation: MFM-Projekt

Elisabeth Raith-Paula fördert durch Workshops die Körperkompetenz und Wertschätzung für den eigenen Körper bei Kindern und deren Eltern und legt so die Basis für verantwortungsvollen Umgang mit Sexualität und der eigenen Fruchtbarkeit.

Karin Ressel vermittelt Jugendlichen durch eine praxisnahe Berufsorientierung neue und breitere Berufsperspektiven.

Manuela Richter-Werling stärkt gemeinsam mit ehemals psychisch Kranken und Fachkräften die “mentale Fitness” von Schulkindern.

In order to break educational inequality, Roman Rüdiger has developed the first successful mass scaling platform for German schools to put children in charge of their own learning and to enable each of them to develop essential social and emotional skills. Realizing the limited influence of schools alone on educational success, he has applied his peer-based approach to parenting and to the wider educational ecosystem of teacher education and employers.

Volkert Ruhe befähigt (ehemalige) Gefangene, gefährdete Jugendliche im Dialog von einer kriminellen Laufbahn abzubringen, und trägt so zu einer Kultur der zweiten Chance bei.

Ramazan Salman bildet erfolgreiche, gut integrierte Migranten zu Mediatoren aus und integriert mit deren Hilfe Migranten in das öffentliche Leben in Deutschland.