Ashoka Fellows

Ashoka Fellows sind weltweit das Herzstück unseres Netzwerks. Fast 3.000 Ashoka Fellows in über 80 Ländern sind aktiv, um unsere Gesellschaft zum Positiven zu verändern und auf ihrem Weg viele Menschen zu inspirieren selbst aktiv zu werden. Denn das ist unsere Vision: Eine Gesellschaft, in der jeder Einzelne ermutigt und unterstützt wird zur Lösung gesellschaftlicher Probleme beizutragen und positiven Wandel zu gestalten: Everyone a Changemaker.

Broschüre „Wissen was wirkt“Alle Fellows haben den international einheitlichen Auswahlprozess durchlaufen (>> mehr erfahren) und erhalten Förderung durch das Fellowship-Programm (>> mehr erfahren). Der erste deutsche Fellow wurde 2005 in das Netzwerk aufgenommen. Heute wirken in Deutschland bereits 51 Fellows in ganz verschiedenen Bereichen. Sie ermöglichen Langzeitarbeitslosen Existenzgründungen, stärken die Sozialkompetenzen von Kindern, Wirken dem Höfesterben entgegen, bringen Transparenz in die Demokratie und vieles mehr.

In der Broschüre „Wirkungsprofile der Fellows im deutschen Netzwerk“ (Stand: 2015) finden Sie kurze Portraits aller Fellows, ihrer Arbeit und ihrer gesellschaftlichen Wirkung. Wir wünschen Ihnen inspirierendes Stöbern und Kennenlernen!

Organisation: Deutschland rundet auf

Christian Vater lässt das Spenden durch die Aufrundung kleiner Beträge beim täglichen Einkauf in Deutschland zur Selbstverständlichkeit werden.

Organisation: hofgruender.de

Christian Vieth ermöglicht durch außerfamiliäre Hofnachfolgen wirtschaftlich gesunden Landwirtschaftsbetrieben und den beteiligten Familien eine Zukunft.

Organisation: wellcome

Rose Volz-Schmidt koordiniert ein Netzwerk von Freiwilligen – meist erfahrene Mütter und Großmütter – die sich in den ersten Monaten nach der Geburt um die praktischen und emotionalen Bedürfnisse von jungen Familien kümmern.

Organisation: vonUnruh & Team

Attila von Unruh bringt von Insolvenz betroffene Menschen zusammen und schafft ein Unterstützungs- und Engagementnetzwerk sowie eine Lobby für eine Kultur der zweiten Chance in Deutschland.

Organisation: hand-in

Rupert Voss nutzt den Boxsport, um gewalttätigen jugendlichen Wiederholungstätern dabei zu helfen, wieder Verantwortung für ihr Leben zu übernehmen.

Organisation: IBFS - Chancenwerk

Murat Vural geht durch ein gezieltes Hilfsnetzwerk von Migranten für Migranten verschiedener Ausbildungsstufen gegen die schlechten Bildungschancen von Migrantenkindern vor.

Organisation: Mikrokreditfonds

Nach der Aufbauphase ist das Mikrokreditangebot mittlerweile in das Basisgeschäft der GLS Bank übergegangen, die in Kooperation mit den Mikrofinanzinstituten bis 2013 über 16.000 Kredite im Volumen von etwa 100 Mio. EUR vergeben hat. Falk Zientz entwickelt derzeit in der GLS Bank neue Projekte.