Neuer Lesestoff: Karrierewege für Weltveränderer

Fre, 25/10/2013
Datum der Veröffentlichung: 
Fre, 25/10/2013

Immer mehr Menschen suchen nach Arbeit, mit der sie zur positiven Gestaltung unserer Gesellschaft beitragen können (vgl. Thesenpapier Karrierewege für Weltveränderer). Gleichzeitig brauchen Social Entrepreneurs gute Teams, um ihre sozialen Innovationen zu verbreiten. In den vergangenen Monaten haben wir uns auf vielfältige Weise mit diesem Themenfeld beschäftigt. Wir haben uns gefragt: Was bedeuten diese Entwicklungen für Personalführung und -entwicklung? Welche Möglichkeiten gibt es, sinnstiftende Jobs zu gestalten und die Durchlässigkeit zwischen den Sektoren – Zivilgesellschaft, Wirtschaft und Politik – zu fördern? Wie kann man die "klassische Karriereautobahn" umbauen? Und wo gibt es bereits Beispiele für die Durchlässigkeit; was sind Erfolgsfaktoren für sie?

Für Neugierige gibt es Einiges zum Nachlesen: 

  • „Vom Umbau der Karriereautobahn – Wie neue Karrierepfade aussehen können“ von Dennis Hoenig-Ohnsorg und Laura Haverkamp in der Wirtschaftsspsychologie aktuell, Ausgabe 3/2013 mit Fokus „Karrieren im Wandel“ (Ausgabe hier beziehen, Artikel lesen)
  • Von und mit Social Entrepreneurs lernen“ von Laura Haverkamp und Dennis Hoenig-Ohnsorg in der Fachzeitschrift Weiterbildung", Ausgabe 3/2013 mit Fokus „Social Entrepreneurship“ (Artikel hier abrufen, Ausgabe hier beziehen)
  • Ist Sinnstiftung eine Karrieresackgasse? fragt Dennie Hoenig-Ohnsorg in forum nachhaltig wirtschaften (Artikel abrufen)
  • Über Karrierewege bei Social Entrepreneurs haben wir auch im XING-Blog geschrieben (Artikel abrufen)
  • "Vom Lebenslauf zum Lebensweg – oder die Suche nach dem Sinn(-Job)" auf absolventa.de (Artikel abrufen)

Ebenfalls spannend: Ausgabe 29/2013 der WirtschaftsWoche zum Thema "Green Economy", in der über "die neuen Zukunftslabore" und die Potenziale berichtet wird, die in der Kooperation von Social Entrepreneurs und traditionellen Wirtschaftsunternehmen liegen.