Neuigkeiten

Das Programm Engagement mit Perspektive (PEP) ist Teil von Ashoka Deutschland und hat seit 2012 über 600 junge Sozialunternehmer aus ca. 300 Projekten unterstützt. Auch in diesem Jahr wurden wieder vier neue herausragende junge Sozialunternehmer in die einjährige Förderung aufgenommen. Wir sind uns sicher, dass die intensive Begleitung der jungen Sozialunternehmern im Rahmen des umfassenden Stipendienprogramms inklusive persönlichem Coaching,...
Verfasst von Laura Haverkamp am 10/09/2015 - 05:17
Der Auswahlprozess von Ashoka ist intensiv und in seiner Form einzigartig. Entlang von fünf global einheitlichen Auswahlkriterien suchen wir Frauen und Männer, die ein gesellschaftliches Problem in seiner Wurzel erkannt und sich auf den Weg gemacht haben, es mit Hilfe eines innovativen Ansatzes möglichst grundlegend zu lösen. Wir sprechen von potenziell systemverändernden Ansätzen, das heißt: Ein neuer Status Quo ist das Ziel. Nicht ein neues...
Verfasst von Laura Haverkamp am 28/08/2015 - 11:18
Joachim Körkel, Norbert Kunz, Heidrun Mayer und Rose Volz-Schmidt haben einiges gemeinsam. Alle haben neue Wege gefunden, gesellschaftliche Herausforderungen wirkungsvoll zu lösen, alle bezeichnen sich als Sozialunternehmer und alle werden von Ashoka unterstützt. Aber noch viel spannender an dieser Stelle: alle kooperieren bei der Verbreitung ihrer Ideen auch mit Trägern der Wohlfahrt. Rose Volz-Schmidt verbreitete ihr elternentlastendes...
25 junge Sozialunternehmer aus 15 Ländern kamen beim changemakerXchange Summit in Berlin und Paretz zusammen, um Ideen und Erfahrungen auszutauschen und internationale Partnerschaften zur Lösung gesellschaftlicher Probleme zu bilden. In Berlin dabei war Milena Glimbovski. Mit 22 Jahren war sie eine der Gründerinnen von "Original Unverpackt", Deutschlands erstem Supermarkt, in dem komplett auf Verpackungen und Plastik verzichtet wird. Joao...
Seit 1999 wird der internationale Tag der Jugend am 12. August gefeiert. Jedes Jahr wählen die Vereinten Nationen einen anderen Themenschwerpunkt – dieses Jahr steht das Thema „Jugendengagement und Teilhabe“ im Fokus. Ashoka engagiert sich auf vielfältige Art und Weise für mehr Engagement und gesellschaftliche Teilhabe von Jugendlichen. Ashoka‘s Mission ist der Einsatz für ein Umfeld, in dem jeder Bürger professionell, effektiv und kreativ Ideen...
Fußball ist mehr als Sport. Fußball hat die Kraft die Welt zu verändern. Zum Positiven. In Zeiten von Fifa Skandalen und Co. bleibt dieses Potential (zu oft) ungenutzt - das kann und muss sich ändern. So die Meinung von Ashoka Fellow Jürgen Griesbeck. Der Gründer von streetfootballworld e.V. - einem internationalen Netzwerk von 101 Initiativen in 62 Ländern, die gesellschaftlichen Wandel durch Fußball vorantreiben und mehr als eine Millionen...
Das Grundprinzip von DEUTSCHLAND RUNDET AUF ist so einfach wie innovativ – die zwei Worte „Aufrunden bitte!“ erlauben Bürgern und Bürgerinnen bundesweit an der Kasse vieler Geschäfte ein paar Cents für die Bekämpfung von Kinderarmut in Deutschland zu spenden. Die Organisation DEUTSCHLAND RUNDET AUF wurde im Jahr 2012 von Ashoka Fellow Christian Vater gegründet und hat gegenwärtig bereits mehr als 3,8 Millionen Euro zur Unterstützung von...
In über 80 Ländern sucht und findet Ashoka herausragende Unternehmerpersönlichkeiten, die mit innovativen Ansätzen zur Lösung gesellschaftlicher Herausforderungen beitragen. Ashoka unterstützt die Sozialunternehmer bei der Verbreitung ihrer Lösungskonzepte. In vielen Fällen über Ländergrenzen hinweg – so zum Beispiel auch bei der kanadischen Ashoka Fellow Mary Gordon. Sie ist die Gründerin von Roots of Empathy, einer Organisation zur Förderung...
Verfasst von Laura Haverkamp am 24/07/2015 - 05:57
Ein aktueller Artikel der WELT beschäftigt sich mit Empathie als Grundlage für friedliches Zusammenleben, erfolgreiche Lebenswege und funktionierende Wirtschaftssysteme in einer globalisierten Welt. Empathie ist die Fähigkeit, eigene und fremde Gefühle richtig wahrzunehmen, zu verstehen und zu regulieren und kann nach Aussage der Autorinnen als „Kitt, der die Gesellschaft zusammenhält“ verstanden werden. Was kann getan werden, um die Empathie-...
Viele neue Milliardenmärkte – von Carsharing über Online-Bildung, von grüner, dezentraler Energie bis Fair Trade und Slow Food – haben etwas Überraschendes gemeinsam: Verfolgt man ihre Wachstumskurven bis zur auslösenden Innovation zurück, finden dort sich keine kommerziellen Wettbewerber, sondern Social Entrepreneurs – eine bunte Truppe von Social Entrepreneurs, die ihre Organisationen nicht primär mit dem Ziel gegründet haben, daraus Kapital...