Neuigkeiten

Verfasst von Laura Haverkamp am 16/09/2014 - 02:03
Es ist ein Grund zum Feiern! Ashoka Fellow Robert Greve hat mit seinem Team und Unterstützung u.a. der FASE (Finanzierungsagentur für Social Entrepreneurship) Großes geleistet: Innerhalb eines Jahres hat er die Plattform SchulePLUS bereit für den deutschlandweiten Roll-Out gemacht. Der ist, genau: HEUTE! Schulen und alle, die Schulen mit ihrer Expertise unterstützen möchten - vernetzt euch hier: www.schule-plus.de   Zum Hintergrund:...
Verfasst von Laura Haverkamp am 15/09/2014 - 04:20
Seit einigen Jahren gibt es den Social Reporting Standard (SRS). Er soll Ihnen das Berichten über Ihre Aktivitäten und Ihre Wirkungen gegenüber Ihren Förderern erleichtern. Die Sozial Entrepreneurship Akademie kann Ihnen, dank einer Förderung durch das Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und des Social Reporting Standard Konsortiums einen Workshop zur SRS Erstellung zu besonders günstigen Konditionen anbieten....
Verfasst von Laura Haverkamp am 22/08/2014 - 03:28
Er verändert unseren Blick, indem er zeigt, dass eine Behinderung auch eine Begabung ist: Durch die Ausbildung blinder Frauen zu medizinischen Tastuntersucherinnen schafft Frank Hoffmann ein neues Berufsbild und verbessert die Brustkrebsvorsorge. Unsere vier Fragen im Changemaker-Einblick der Woche geben Einblick in die aktuelle Arbeit von discovering hands:              ...
Verfasst von Laura Haverkamp am 21/08/2014 - 03:48
Anfang September kommt er endlich in die deutschen Kinos: Der Film "Who cares?" über internationale Social Entrepreneurs, ihre Ideen, Lebenswege und gesellschaftliche Wirkung. In ihm werden Sie viele Ashoka Fellows kennen lernen, darunter Bart Weetjens, der mit Apopo unter anderem trainierte Ratten in der Landminenräumung einsetzt, oder Muhammad Yunus, Pionier der Mikrokreditbewegung.Immer wieder geht es im Film um die Frage, was Menschen bewegt...
Verfasst von Laura Haverkamp am 15/08/2014 - 09:54
51 Ashoka Fellows gibt es aktuell in Deutschland - und sie alle arbeiten intensiv an der Lösung verschiedener gesellschaftlicher Probleme. Wir wollen sie vorstellen und starten daher mit unseren Changemaker-Einblicken, die informieren und neugierig machen sollen. Den Anfang macht: Karin Ressel, Gründerin der Berufsparcours in Deutschland.             Neugierig geworden? Hier gibt...
Verfasst von Michael Vollmann am 11/08/2014 - 08:23
In Zusammenarbeit mit Rizwan Tayabali erstellte das Ashoka Globalizer Programm das PATRI Framework zur Skalierung sozialer Wirkung. Dieses Handbuch soll Social Entrepreneurs und deren Berater einen Gesprächsleitfaden geben, um in strukturierter Weiße über alle relevanten Fragen zum Thema Wirkungswachstum Schritt für Schritt nachzudenken.Das Ziel des PATRI Leitfadens ist es Social Entrepreneurs dabei zu unterstützen ihre Wirkung effektiver zu...
Im Forbes-Blog erzählt Felix Oldenburg die Geschichte von Ashoka Fellow Attila von Unruh stellvertretend für die Herausforderungen zahlreicher Social Entrepreneurs bei der Finanzierung ihrer Organisationen und Bewegungen. Mit Hilfe der Finanzierungsagentur für Social Entrepreneurship (FASE) entsteht ein neues Feld der "hybriden Finanzierungen", das unsere Sicht auf Spenden und Investitionen grundlegend verändert.
Wir freuen uns mit dem Team vom Programm Engagement mit Perspektive (PEP) und den Malteser Werken, dass die junge Kooperation beider nun mit dem Award Wirkung hoch 2 in der Kategorie "Wirkung Morgen" von der EBS Universität und dem World Vision Insitut ausgezeichnet wurde.In der Pressemitteilung der EBS Universität heißt es dazu:Sozialunternehmerische Initiativen gibt es viele in Deutschland, doch nur wenigen gelingt es, ihre neuen...
Warum trennen so viele Engagierte zwischen Hobby und Beruf und wie skaliert man innovative Projekte wirkungsvoll? Für die Wirkungsschmiede "Für Teilhabe alles geben" haben sich die Malteser Werke und Ashoka zusammengeschlossen, um jeweils 2 Engagierten aus 10 verschiedenen Projekten einen strukturierten Prozess zu bieten und so gemeinsam an der Wirksamkeit ihrer Projekt zu arbeiten. Unterstützt werden sie dabei von Experten, Mentoren und Coaches...
Verfasst von Laura Haverkamp am 14/07/2014 - 08:52
von Lea-Kristin Martin und Michael Vollmann //Wie können wir als Bürger die Möglichkeiten des digitalen Zeitalters aktiv nutzen, um mittels neuer Medien unsere Meinung frei zu vertreten, politische Prozesse zu beeinflussen und uns gesellschaftlich zu engagieren? Vielfältige Antworten auf diese Fragen legten 16 SozialunternehmerInnen aus 13 Ländern während des von Ashoka ausgerichteten Globalizer Summit on Participative Journalism in Bonn dar....