Pressespiegel

Datum der Veröffentlichung: Fre, 03/12/2010
Name des Mediums: Wirtschaftsblatt

Diese Unternehmer sind auf einer Mission: Kranke heilen, Arme retten oder Politik transparent machen. Und sie wollen wachsen - denn ihre Ideen sind verdammt gut.

Datum der Veröffentlichung: Don, 25/11/2010
Name des Mediums: dpa-AFX

Bericht von der Ernennung der acht neuen Ashoka Fellows und eine Beschreibung von deren Projekte. Darüber hinaus wird allgemein erläutert, was einen Ashoka Fellow ausmacht und welche Leistungen Ashoka erbringt. In diesem Kontext wird die Pro Bono Arbeit von Hogan Lovells für Ashoka Fellows ausführlich dargestellt und mit Beispielen belegt (Frank Hoffmann von Discovering Hands). Zudem wird Felix Oldenburg zur Bedeutung der Pro Bono Arbeit von Hogan Lovells für die Ashoka Fellows zitiert. 

Datum der Veröffentlichung: Mit, 24/11/2010
Name des Mediums: Kobinet Nachrichten

Die globale Organisation Ashoka stellt heute in München acht deutsche Gründerpersönlichkeiten im sozialen Bereich vor. Raul Krauthausen vom Berliner Verein Sozialhelden e.V. ist einer der Ashoka fellows, für die sich jetzt eine Förderlandschaft formiert.

Datum der Veröffentlichung: Mit, 24/11/2010
Name des Mediums: Welt

Der Artikel stellt die Projekte von Heidrun Mayer (Papilio), Hildegard Schooß (Mütterzentren und Multigenerationenhäuser), Falk Zientz (Mikrofinanzinitiative), Gülcan Nitsch (Beratung von Migrantinnen zum Thema Umweltschutz), Heather Cameron (Boxgirls International), Karin Ressel (Berufsparcour), Frank Hoffmann (Discovering Hands) und Raul Krauthausen (Wheelmap.org) vor. Darüber hinaus wird das Anliegen von Ashoka/Felix Oldenburg, Sozialunternehmer auch in Deutschland stärker und besser zu unterstützen, erläutert. Die Autorin, Ileana Grabitz, beschreibt die Bedeutung von Social Entrepreneurship und die noch unzureichende Unterstützung durch die deutsche Politik. Im Vergleich dazu werden Beispiele aus den USA und Großbritannien genannt, wo beispielsweise soziale Initiativen auch durch öffentliche Institutionen, der Lotterie oder durch private Geldgeber gefördert werden.

Datum der Veröffentlichung: Mit, 24/11/2010

Der Rat für Nachhaltige Entwicklung verleiht seinen Sonderpreis „Social Entrepreneur der Nachhaltigkeit 2010“ an den Initiator des Mikrokreditfonds Deutschland, Falk Zientz. Das Beratungsgremium der Bundesregierung würdigt mit dem zum zweiten Mal verliehenen Preis eine vorbildliche und wegweisende unternehmerische Leistung für  Nachhaltigkeit in Deutschland. Falk Zientz wird den Preis im Rahmen der Gala des Deutschen Nachhaltigkeitspreises am 26. November in Düsseldorf in Empfang nehmen. Die Laudatio hält die stellvertretende Ratsvorsitzende Marlehn Thieme.

Datum der Veröffentlichung: Die, 23/11/2010
Name des Mediums: ENORM - Wirtschaft für den Menschen

Die vierseitige Beilage wird ab sofort eine neue Möglichkeit bieten, sich über Themen und Trends im Feld Sozialunternehmertum zu informieren. Sie liegt entweder einer Teilauflage oder der Gesamtauflage bei.

Datum der Veröffentlichung: Fre, 19/11/2010
Name des Mediums: Süddeutsche Zeitung

"Man kann keine Demokratie aufbauen, wenn man nicht seine eigene Scheiße im Griff hat": David Kuria errichtet mitten in afrikanischen Slums saubere Toiletten, bekommt Unterstützung von Miss Kenia - und stößt auf unerwartete Schwierigkeiten.

Lesen Sie mehr >>>

Datum der Veröffentlichung: Fre, 19/11/2010
Name des Mediums: Die Zeit

Ein Wettbewerb zeichnet Hochschulen aus, die sich gesellschaftlich engagieren

Datum der Veröffentlichung: Don, 18/11/2010
Name des Mediums: Capital

Junge Elite. Karriere, Macht und Wohlstand? Das allein reicht nicht mehr. Ihre Maxime lautet: Sei erfolgreich - und mach dich nützlich. Capital stellt 160 junge Macher aus Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Gesellschaft vor, die die Welt verändern wollen.

Lesen Sie mehr in der aktuellen Capital Ausgabe - Rubrik Politik - und finden Sie fünf unserer Ashoka Fellows (Till Behnke, Gregor Hackmack, Raul Krauthausen, Gülcan Nitsch, Katja Urbatsch) sowie unseren Hauptgeschäftsführer Felix Oldenburg auf der CAPITAL Eliteliste "40 unter 40".

Zum Artikel »

Datum der Veröffentlichung: Die, 02/11/2010
Name des Mediums: SocialEarth

Heike Schettler veröffentlicht ein Forscherbuch für Grundschulkinder und ihre Eltern, welches jetzt in der Süddeutschen Zeitung vorgestellt wird. Zum SZ-Artikel »

Datum der Veröffentlichung: Die, 02/11/2010
Name des Mediums: Die Presse

Bill Drayton, Förderer von sozial engagierten Unternehmern, erklärt im Gespräch mit der "Presse", warum es gerade im Bildungsbereich kaum Innovationen gibt und warum nur Unternehmer das vielleicht ändern können.

 

 

Datum der Veröffentlichung: Mit, 27/10/2010
Name des Mediums: Financial Times Deutschland

Die " Financial Times Deutschland" berichtet über die Schwierigkeit vieler Business-Schulen ein nachhaltiges Lehrkonzept für angehende Social Entrepreneurs zu entwickeln.

Datum der Veröffentlichung: Mit, 29/09/2010
Name des Mediums: Die Zeit

Ein Artikel aus der deutschen Wochenzeitung „Die Zeit“. Autorin Bärbel Schwertfeger berichtet über die wachsende Popularität des Bereiches „Social Entrepreneurship“ bei Studenten mit wirtschaftlichem Studienschwerpunkt. Ashoka Deutschland wird im Kontext zweier wörtlicher Zitate von Felix Oldenburg erwähnt.

 

Datum der Veröffentlichung: Die, 28/09/2010
Name des Mediums: Chrismon

Ashoka Fellow Michael Gleich veröffentlicht ein Portrait zweier nigerianischer Ashoka Friedensfellows James Wuye, einem christlichen Pastor und Imam Mohammed Ashafa, einem muslimischen Geistlichen (zu den Ashoka Profilen) in der aktuellen Ausgabe des Magazins Chrismon.

Lesen Sie den Artikel hier »

Datum der Veröffentlichung: Fre, 03/09/2010
Name des Mediums: Harvard Business Review

Ashoka Gründer Bill Drayton und Valeria Budinich schreiben in der aktuellen Ausgabe des Harvard Business Review wie Kooperationen zwischen dem Sozialsektor und der privaten Wirtschaft sozialen Wandel voranbringen.

Lesen Sie hier den Artikel hier >>>